Unsere Auszubildenden besuchten Deutschlands ersten Ziplinepark am Ochsenkopf

Das Fichtelgebirge ist ein herrliches Wander- und Skigebiet! Am Ochsenkopf, der zweithöchsten Erhebung Frankens, erwarten den Besucher geniale Freizeitmöglichkeiten auf der Nord- und Südseite.

Mit dem ersten Ziplinepark Deutschlands gibt es einen guten Grund mehr, die Region zu besuchen! Begleitet von ausgebildeten Guides kann man entlang der Skiabfahrt Süd und nahe des Sesselliftes den Wald und unvergessliche Ausblicke auf eine neue Art genießen.

Perfekt gesichert geht es nach der Bergfahrt und kurzer Einweisung an 16 steilen Seilstrecken - sogenannten Ziplines – per Seilrolle in hohem Tempo den Berg hinab. An Baumplattformen auf bis zu 25 Metern Höhe bleibt zwischendurch immer wieder Zeit zum Durchatmen und zur Konzentration auf den nächsten Adrenalinkick. Nach ca. zwei Kilometern Fahrt an Ziplines bis 280 Metern endet die Strecke an der Talstation in Fleckl - etwas Mut und Geschicklichkeit gehört allerdings dazu.
Das Teamevent hatten sich die Auszubildenden Anna Lehner, Lena Kohl und Moritz Ullmann redlich verdient. Im Zuge eines Azubi-Projektes waren sie sehr erfolgreich und als kleines Dankeschön begab sich der Vorstand der Bank Joachim Geyer und der Personalleiter Wolfgang Heider mit den Jugendlichen in schwindelnde Höhen.
Trotz Nieselregen machte die Sache einen Riesenspaß. Selbst die Duschen von vorbeirauschenden Ästen änderten nichts an der guten Stimmung. Etwas geschafft und auch ziemlich nass bedankte sich die Gruppe nach über zwei Stunden bei ihrem Guide Gerd, der die Einweisung machte und die Gruppe begleitete. Was auffällt ist der hohe Sicherheitsstandard der mit viel Aufwand in die Bahn eingebaut wurde.
Bei einem abschließenden Essen am Fichtelsee freute man sich das Ganze geschafft zu haben.