Perlen der Genossenschaft

Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest ehrt rund 20 Mitarbeiter

In seiner Eingangsrede bezeichnete Vorstandssprecher Joachim Geyer die Jubilare als Perlen. Aufgereiht an einer Kette ergibt sich daraus ein wunderbarer Anblick. Wenn aber eine dieser Perlen abfällt, vergilbt oder verschmutzt wird, ist die ganze Kette davon betroffen.

Es ist Vorstandsaugfabe dieser Kette gleichsam als Verschluss Stabilität zu geben. Mit diesem Vergleich eröffnete Joachim Geyer die Veranstaltung. Jubiläumsehrungen werden oftmals als verstaubt oder veraltet angesehen, dass sehen wir in unserer Bank nicht so, denn gerade in unserer schnelllebigen, digitalen Welt bleibt der Faktor Mensch ein wichtiger Bestandteil.

Es ist gute Tradition dies einmal im Jahr mit den Partnerinnen und Partner der Geehrten zu feiern. Die Worte von Friedrich Wilhelm Raiffeisen haben heute genauso Bestand wie vor über 100 Jahren: "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele"! Dieser Satz soll weiterhin die Triebfeder jedes Einzelnen sein um tagtäglich seine Leistung an seinem Platz zu erbringen, so der Vorstandssprecher.

Jeder Mitarbeiter ist wichtig, es gibt keinen Unterschied, ob Führungskraft oder Sachbearbeiter. Im Anschluss daran leitete Vorstand Robert Haubner zu der Ehrung über. Er verwies darauf, dass eine Betriebszugehörigkeit von über 40 Jahren heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr ist, sie zeigen jedoch die Verbundenheit zum Unternehmen und die damit verbundene Motivation.

Täglich aufs Neue stellen sich die Jubilare den immer schneller wechselnden Aufgaben und sind somit ein Vorbild für die jüngere Generation. Mit einem Zitat von Marie Curie beendete Robert Haubner seine Einleitung: " Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt."
Mit den weiteren Vorstandsmitgliedern Direktor Herbert Meier und Vorstand Thomas Keck wurden folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt.

45 Jahre: Werner Spörer, 40 Jahre: Peter Erhart, Ingrid Heindl, 35 Jahre: Elisabeth Hammermann, Johannes Kreuzer, Birgit Meißner, Norbert Schmid, 30 Jahre: Marita Doleschal, Robert Haubner, Gabriele Heindl, Wolfgang Pappenberger, 25 Jahre: Wolfgang Heider, Stephan Wolf, 20 Jahre: Hans Prieschenk, Norbert Sieber 15 Jahre: Andrea Krauß, Stephanie Spiegel, 10 Jahre: Jürgen Jakob